Archiv für den Monat: Februar 2014

VfL will nächsten Belgier

Beim VfL Wolfsburg scheint man offenbar Gefallen an belgischen Kickern gefunden zu haben. Mit Kevin de Bruyne und Junior Malanda verpflichteten die „Wölfe“ im Winter bereits zwei der größten Talente des Ardennen-Staats. Nun soll offenbar noch ein dritter Belgier den Bundesligisten verstärken.

Der VfL Wolfsburg wird seinen Kader im kommenden Sommer weiter verstärken wollen. Auf der Agenda haben die Verantwortlichen um Manager Klaus Allofs dabei Thomas Meunier vom FC Brügge.

Meunier kommt vor allem der auf der Position des Rechtsverteidigers zum Einsatz und genau da sieht man beim VfL Handlungsbedarf. Zwar hat sich Patrick Ochs dort wieder seinen Stammplatz erspielt, gilt er jedoch nicht als die optimale Besetzung auf höchstem Niveau. Alternativ wäre Chrisitan Träsch zu nennen, dieser fühlt sich aber eher im Mittelfeld beheimatet und hat dort zuletzt im Spiel gegen Hannover 96 seine Qualitäten angedeutet.

Somit ist es kaum verwunderlich, dass sich die Verantwortlichen nach möglichen Lösungen umschauen. Meunier gilt als hervorragend geschult und technisch versiert. Zwar ist er nicht gerade für seinen Offensivdrang bekannt, aber dank seines noch jungen Alters von gerade einmal 22 Jahren haben viele Experten eine hohe Meinung von ihm. Für rund 3,5 Millionen Euro Ablöse wäre er wohl sicherlich eine gute Investition, auch mit Blick auf die Zukunft.

Schließlich will sich der Klub aus der Autostadt in den nächsten Jahren regelmäßig in den Champions League Quoten der Anbieter von Fußball Wetten wiederfinden. Ob es allerdings schon in diesem Jahr zur angestrebten Qualifikation für die Königsklasse beziehungsweise Europa League reicht, muss man zunächst abwarten. Dennoch hat der durchaus breite Kader der „Wölfe“ einige Schwachstellen, wie eben die des Rechtsverteidigers. Doch auch die Offensive ist nicht topbesetzt. Weder Ivica Olic mit seinen 35 Jahren noch Bas Dost gelten im Sturmzentrum als Lösung für die Zukunft, weshalb man auf jeden Fall im Sommer auch dort investieren wird.